Li-Redox

Das Ziel des Verbundprojektes "Li-Redox" ist die Verbesserung des Überladeschutzes von Lithium-Ionen-Batterien. Dafür werden Elektrolytadditive ("Shuttleverbindungen"), die einen nachhaltigen, also reversiblen Überladeschutz für Hochenergie-Batteriesysteme gewährleisten können, identifiziert, synthetisiert und in Batterien getestet. Die Zielprodukte sollen möglichst ungiftig und umweltverträglich sein und mit vertretbaren Kosten hergestellt werden können.

Ein inhärent überladungssicheres Batteriesystem ist insbesondere für Batterien mit großer Kapazität, wie sie für den Automobilantrieb benötigt werden, von hoher Bedeutung. Mit dem Projekt Li-Redox soll ein signifikanter Beitrag zur Verbesserung der Sicherheit in der zukünftigen (Elektro-)Mobilität geleistet werden.