LiVe

Im Institutskonsortium LiVe beschäftigen sich 12 Teams von Wissenschaftlern aus sechs Universitäten mit der Herstellung und gezielten Nanostrukturierung von Elektrodenstrukturen für Lithium-Hochleistungsbatterien mit aktuell verfügbaren Grundmaterialien sowie der prozesstechnischen Beherrschung der präzisen Fertigung integrierter Elektrode/Elektrolyt-Strukturen.

TEM-Probenpräperation mittels FIB
Abbildung 1: TEM-Probenpräperation mittels FIB.

Kernziele sind deutliche Verbesserungen der Lebensdauer, Leistungsdichte und Lade- sowie Entladeraten entsprechender Elektroden in Batterien für die Elektromobilität und die parallele Anpassung der Prozesstechnologie für die künftige industrielle Fertigung von Zellkomponenten. Das Konsortium hat die Projektarbeit im Februar 2009 mit einer vorgesehenen Projektlaufzeit von vier Jahren aufgenommen.

Mehr über LiVe